Your browser does not support SVG

Vom Bauernhaus zum Chalet

Ein Haus mit Geschichte und Tradition

Die „Heimatliebe“ ist aus einem Bauernhaus von 1875 entstanden. Gebaut wurde das Holzhaus aus Tiroler Fichte in Kundl bei Kufstein von der Bauernfamilie Egger, vulgo „Waldbauer“. Heimische Zimmermänner und Altholz-Tischler haben es 1994 sorgfältig abgetragen und in Ladis, Schritt für Schritt (schallgedämmt!) wieder aufgestellt.

Nach der vollständigen Wiederherstellung ursprünglich als Restaurant-Pub geführt, wurden in „Heimo’s Rockkneipe“ viele lange Nächte und Partys gefeiert, ehe das Gebäude 2013 zum Luxus-Chalet umfunktioniert wurde. Seither ist die „Heimatliebe“ die ideale Unterkunft für anspruchsvolle Gäste, die ihren Urlaub in der Tiroler Bergwelt verbringen wollen.

Erfahren Sie mehr

1875

Aufnahme von 1932

Die Basis

Der alte ``Eggerhof`` stand 120 Jahre in Kundl bei Kufstein. Nachdem alle Balken nummeriert und gekennzeichnet waren, begann der Abbau und Umzug des Hofes im November 1994 nach Ladis.

1995

Das Altholz-Puzzle

Balken für Balken, Nummer für Nummer - das Haus wächst in die Höhe. Willi Nigg, ein begnadeter Altholz-Tischler aus der Gegend, hat sich des Umzugs angenommen und leistet mit seinen Helfern beste Handwerkskunst. Keine Schraube, kein Nagel - nur hölzerne Verbindungen halten die Konstruktion zusammen.

1995

Heimo´s Rockkneipe

Im November 1995 wurde die einzige Aprés-Ski-Rockkneipe in den Alpen eröffnet. 18 Jahre war die Kneipe die unangefochtene Nummer 1 in Ladis. Im Obergeschoß servierten wir die besten Fondues am Sonnenplateau.

2013

Umbau zum Chalet

Mit viel Gefühl und mutigen Ideen verwirklichten wir den Umbau zum Chalet. Das Haus wurde im Innenbereich total ausgehöhlt und ganz neu nach eigenen Ideen wieder aufgebaut. Der Erfolg gibt uns Recht - die ``Heimatliebe`` hat sich zu einem Hotspot in Ladis entwickelt.